eduPort 3.0

Was hat sich geändert?
Ein wesentlicher Aspekt der neuen eduPort-Version, für Sie als Nutzer*innen allerdings weniger sichtbar, ist die neue technische Infrastruktur, die bereits erfolgreich in Nordrhein-Westfalen eingesetzt wird. Dadurch kann den im Rahmen des Digitalpaktes Schule kontinuierlich steigenden Nutzerzahlen, u.a. durch Schülerinnen und Schüler, Rechnung getragen werden. Alle Module und die Hardware wurden auf diese größere Last ausgelegt und sollen problemlos erweiterbar sein.

Für Sie als Nutzerinnen und Nutzer von eduPort gibt es aber auch Neuerungen, die von Ihnen gewünscht sind. Konkret sind dies:

Neues Flyout-Menü:
Es gibt neue Kacheln und eine bessere Anordnung, die die Navigation erleichtert.

Selbstständige Passwortzurücksetzung:
In eduPort 3.0 können Sie ihre Passwörter selbst zurücksetzen, sofern Sie eine alternative E-Mailadresse hinterlegt haben. Wenn Sie dieses Feature nutzen möchten, ergänzen Sie bitte eine alternative E-Mailadresse unter „Mein Benutzerkonto“ – „Optionen“. Hier können Sie auch Ihre Passwörter verwalten. In Zukunft müssen sich die Kennwörter für eduPort und für den WLAN-Zugang unterscheiden (Infoblatt WLAN Kennwort für das BYOD Netz).

Responsives Webdesign
Durch das sogenannte „reagierende Webdesign“ ist die technische Möglichkeit gegeben, dass die  Weboberfläche sich automatisch an das Endgerät des jeweiligen Nutzers anpasst. Die Groupware mit E-Mail, Kalender und Adressbuch ist jetzt wie bereits das Dokumentenmanagement edu-sharing responsiv, so dass ein komfortables Arbeiten mit den Modulen möglich ist.

Neue Benutzerverwaltung:
Die neue Benutzerverwaltung soll eine einfache, übersichtliche und detailliertere Rechtevergabe durch die eduPort-Betreuer*innen ermöglichen, denn weitere Nutzergruppen wie Schülerinnen und Schüler werden Zugriff auf eduPort erhalten. Die Verwaltung muss daher gut zu handhaben sein.

Datenschutz:
Mit Einführung der neuen Version wird eine weitere Datenschutzanforderung umgesetzt, die verlangt, dass zum Schutz der eduPort-Konten das Kennwort für den Zugang zum WLAN hamburg-schule nicht mit dem eduPort-Kennwort übereinstimmen darf. Um dies zu gewährleisten, werden Sie demnächst bei der Anmeldung am neuen System erneut aufgefordert, Ihr eduPort-Kennwort zu ändern. Die bereits gesetzten WLAN-Kennwörter bleiben von dieser Änderung unberührt, für den WLAN-Zugang ändert sich also nichts.

E-Mail Weiterleitung an eine BSB-E-Mail-Adresse:
Update 18.03.2020: Diese Funktion ist momentan vorübergehend wieder ausgesetzt, um den Traffic zu reduzieren!

[Im E-Mail-Modul ist es jetzt möglich eine Weiterleitung an BSB-Adressen einzurichten. Damit wurde der Wunsch zahlreicher Nutzer, die sowohl eine eduPort-Adresse als auch eine BSB-Adresse nutzen umgesetzt. Weiterleitungen an andere, private E-Mailadressen sind nach wie vor nicht zulässig. Sie erhalten dann eine Fehlermeldung.

Folgende Änderungen bitten wir noch zu beachten:

  • Die Standardgruppen „Lehrer“ und „Schüler“ wurden in eduPort 3.0 neu auf Grundlage der entsprechenden Kontotypen gebildet. Freigaben auf der Dateiablage konnten bei der Umstellung auf die neuen Gruppen übertragen werden. Evt. zuvor vergebene Kalender- und Adressbuchfreigaben an diese Gruppen müssen ggf. erneut manuell erteilt werden. Eine automatische Übertragung war diesbezüglich leider nicht möglich.